Wallfahrt nach Hehn

Wallfahrtskapelle_Hehn (c) K.H. Thifessen, Pfarre Sankt Vitus

Suren hinterlassen - Spuren folgen  - Pilgern ...

Es ist eine alte Tradition der Mönchengladbacher, nach Hehn zu wallfahren. Dort wird Maria verehrt, die ihre Verwandte Elisabeth, die werdende Mutter Johannes des Täufers, besucht - Maria Heimsuchung. Ebenfalls werden in Hehn die 14 Nothelfer verehrt. Zu ihnen gehören unser Pfarr- und Stadtpatron, der Hl. Vitus, und die Hl. Barbara.

Die KFD  ist bisher jedes Jahr im Mai nach Hehn gepilgert - zu Fuß oder mit dem Bus. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Städt. Altenheimes Eicken haben auch in jedem Jahr eine Wallfahrt nach Hehn auf sich genommen.

Auch in diesem Jahr wollen wir gemeinsam pilgern, das Altenheim Eicken und unsere Gemeinde St. Maria Rosenkranz

Die Wallfahrt nach Hehn muss im Jahr 2020 wegen der Corona-Krise entfallen !

Wallfahrtskirche_Hehn (c) K.H. Thifessen, Pfarre Sankt Vitus

Mit Maria auf dem Weg … – Rückblick und Dank zur Wallfahrt nach Hehn 2016

Am Freitag, 13. Mai, sind wir zum zweiten Mal gemeinsam mit den Bewohnerinnen und Bewohnern des Altenheimes Eicken und unse-rer Rosenkranzgemeinde nach Hehn gepilgert. Fünf Fußpilger schafften den Weg bei Hitze und guter Verpflegung locker. In der Kirche in Hehn feierten Pfarrer Lossen und ich mit sicher 80 Pilgern die Hl. Messe, davon 40 aus dem Altenheim.
Maria Heimsuchung ist das Patronat des Hehner Wallfahrtsortes. Maria verlässt ihr Haus und macht sich auf den Weg, um Elisabeth zu besuchen. Auch wir haben uns aufgemacht. Der Nachmittag hat uns gut getan zur Begegnung, zum Gebet, zum Nachdenken.
Nach der Messe hatten die Verantwortlichen auf dem Kapellenplatz Kaffee und Kuchen für alle vorbereitet.
Herzlichen Dank der Pfarre Hehn für die freundliche Aufnahme, der KFD für die Gestaltung der Fußwallfahrt und der Hl. Messe, der Leitung des Altenheimes für die gemeinsame Wallfahrt mit der guten Bewirtung. Ich empfinde die gemeinsame Wallfahrt als Bereiche-rung unseres Gemeindelebens.

Wolfgang Bußler

Hehn_2016_1a (c) Maria Engelke